Gebrauchte Anlagen / Liquidationen

Drehtrommel-Krätzekühler

Drehtrommel-Krätzekühler für weisse und schwarze Aluminium-Krätze (-Schlacke) garantiert eine hohe Metallrückgewinnung und hat eine Verarbeitungskapazität von bis zu 12'000 kg pro Stunde. Die CETAG Drehtrommel-Krätzeküler Technologie basiert auf dem Prinzip der indirekten Kühlung des Metalls.

Die Krätze (Schlacke) wird in die CETAG-Krätzekübel / -Auffangschalen abgezogen. Die spezielle Doppelkonstruktion dieser Einheiten erlaubt flüssigem Aluminium aus der Krätze in die Auffangwanne zu fliessen. Das so zurückgewonnene Metall kann direkt wieder im Ofen eingeschmolzen werden. Die Krätzekübel werden mit Hilfe eines Gabelstaplers zur Drehttrommel-Krätzekühlung gefahren und in das Chargiersystem positioniert. Das Chargiersystem hebt und kippt den Krätzekübel und entleert den  Lademechanismus entleert. Die noch heisse Schlacke wird dann kontrolliert in die Drehtrommel eingebracht.

Die Trommel wird extern mit Wasser gekühlt, um eine effiziente Kühlung zu gewährleisten.

Die Kühltrommel wird aus gerolltem Stahlblech gefertigt, welche nach Schweissverfahren aus der Druckbehälterfertigung miteinander verschweisst werden. Innen angebrachte Leitschaufeln und Förderschnecken werden in die Trommel geschweisst. Die Lage und der Winkel der Leitbleche sind so ausgelegt, dass sie die gewünschte Längsbewegung und die Retentionszeit des Materials für eine optimale Kühlung erlauben. Währenddessen sind die Förderschnecken für das Entladen der veranwortlich.

Eine Ladung heisser Schlacke wird im System innerhalb von etwa 15 min auf eine Temperatur von weniger als 100° C abgekühlt. Durch die rasche Abkühlung ist gewährleistet, dass der Aluminiumanteil nach dem Kühlprozess in etwa gleich hoch ist, wie in der soeben abgezogen Kätze im Krätzekübel vor dem Ofen. Da das Material sehr schnell unter die Grenztemperatur gebracht wird, über welche weiteres Material oxidieren kann.  Oxidationsbereich gebracht wird, wird der Aluminiumanteil in der gekühlten Schlacke ungefähr gleich sein, als wenn er aus dem Ofen entfesselt wurde. Das System entlädt das gekühlte Material durch eine Anzahl von Sieben und Sortiervorrichtungen in Abhängigkeit der jeweiligen Kundenanforderungen für die Segregation nach Legierung und / oder Partikelgrösse.

Bei der Auslegung der Anlage sind die strengen und aggressiven Betriebsbedingungen einer Aluminium-Giesserei in vollem Umfang in Betracht gezogen worden.

Das Hauptprinzip des Drehtrommel-Krätzekühler Systems ist eine gute Wärmeübertragung von der Krätze (Schlacke) auf das Kühlmedium. Dies wird durch das einzigartige Dreiwege-Kühlsystem erreicht, welches sicherstellt, dass die Aussenfläche der Kühltrommel jederzeit von Wasser bedeckt ist.

Eine Dampfhaube ist über dem Wassertank installiert. Damit wird sichergestellt, dass keine Wasser aus dem Tank entweichen kann. Der Wasserdampf wird über ein Rohrleitungssystem ins Freie geleitet.

Der bei der Beschickung und Entladung der Drehtrommel-Krätzekühlung entstandene Staub wird durch Abluftkanäle, welche mit einem Filerhaus verbunden sind, herausgezogen.

Ein bewährtes System

Das bewährte Drehtrommel-Krätzekühlsystem ist so konzipiert, dass es die Aluminium-Krätze (-Schlacke) schnell vom thermitischen Temperatur-Bereich zu einem leicht handhabbaren kühlen Material abkühlt.

Eine einzigartige Kühlmethode

Die Verwendung der Dreiwege-Kühlmethode ist einzigartig für die von CETAG gelieferten Anlagen und bietet die branchenweit sicherste und schnellste Krätzekühlung.